Bruno 106 - Race across the West - RAW
21.09.2015 © by Bruno Meier - Pedalabile Cycling Team
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Per E-Mail senden

Der Traum wird wahr - Race across the West

Vor langer Zeit, im Jahre 1992, hörte ich zum ersten Mal vom Race across Amerika (RAAM), dem längsten und härtesten Radrennen der Welt. Von West nach Ost, quer durch Amerika, 4’800 Kilometer

Damals startete auch ein Schweizer Postbote am RAAM. Das Rennen hat mich total fasziniert, doch ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie so etwas möglich ist.

Heute, mehr als 20 Jahre später, habe ich mich entschieden, am Race across the West (RAW) zu starten. Eine kürzere Version des RAAM, auf dem ersten Drittel der RAAM Strecke.

Doch was ist die Motivation, sich freiwillig solchen Herausforderungen zu stellen? Wieso will man 1’400km nonstop Radfahren?

Es ist sicher nicht die Freude am Schmerz oder an der Müdigkeit. Nein, es ist die Lust etwas unmöglich scheinendes zu lösen, mit Logistik, Athletik, mentaler Stärke und einem Team.

Eine einfache Aufgabe, mit dem Rad von A nach B zu fahren, so zu perfektionieren, das auch unmöglich scheinende Distanzen zurückgelegt werden können. Es ist ein Rennen, die Endzeit aber ist Nebensache. Das Ziel ist das Ziel. Du bestimmst Tempo, Taktik, Strategie, Pausen und Zwischenziele. Du musst Deinem Team blind vertrauen können, du musst aber auch immer geduldig, aufmerksam und sehr sorgfältig sein. So kann jeder dieses Rennen bewältigen.   


- Du musst nicht gewinnen um zu siegen -  Dr. Michael Nehls





Bis zum 31. Oktober 2015 muss ein Grossteil des Budgets vorhanden  sein, Weitere Informationen auf der
Sponsor Seite.


Sponsor Weg = 400  km von 1380 km

Sponsoring


Download RAW Beschreibung

News zum RAW Projekt

Neue Sponsoren